Gelöst

Bildqualiät ist schlecht mit Android TV


Abzeichen

Guten Abend,

 

 schon seit mehreren Wochen ist die Bildqualität von allen Joyn+ Inhalten auf meinem AndroidTV sehr schlecht(gefühlt SD, obwohl mit HD gekennzeichnet). Die Wiedergabe von LiveTV Sendern ist aber wie gewohnt in sehr guter Qualität. Wir haben eine 500er Leitung von Vodafone, die auch annähernd ankommt. Am Internet kann es also nicht liegen. Woran liegt es dann?

icon

Lösung von Apfelring 1 Februar 2021, 16:10

Hallo Thomas, mit dem Update vom 29.01.2021 (Version 5.17.0-ATV-517007837) wieder gewohnt hoch.

Ich hoffe es bleibt auch so 😄 Danke für die schnellen Reaktionen….👍🏼

Kommentar zeigen

11 Kommentare

Benutzerebene 3

Hallo @Apfelring ,willkommen in der Community. Grundsätzlich passt sich die Qualität automatisch an die vorliegende Bandbreite an. Zu Stoßzeiten kann es sein, dass einzelne Internetknoten überlastet sind und daher nicht die Bandbreite zur Verfügung steht, die dein Anschluss hergibt. Um welchen Inhalt geht es, den du schauen möchtest? 

viele Grüße Thomas

Abzeichen

Hallo Thomas, danke für die schnelle Reaktion. Es handelt sich um eigentlich alle Inhalte (Late Night Berlin, Wer stiehlt mir die Show, Steel Buddies,...) auch unabhängig von der Tageszeit. LiveTV und andere Streaming Anbieter laufen mit der gewohnten hohen Auflösung....

Benutzerebene 3

@Apfelring , danke für deine Antwort.

Inhalte, die wir in HD anbieten, sind je nach Inhalt 720p oder 1080p verfügbar. Hast du die niedrige Auflösung auch an anderen Geräten?

viele Grüße Thomas

Abzeichen

Hallo Thomas, mit dem Update vom 29.01.2021 (Version 5.17.0-ATV-517007837) wieder gewohnt hoch.

Ich hoffe es bleibt auch so 😄 Danke für die schnellen Reaktionen….👍🏼

Benutzerebene 2

Hallo @Apfelring,

gern geschehen, dafür sind wir da:thumbsup: .

Falls du weitere Fragen hast, melde dich jederzeit bei uns:wink: .

Liebe Grüße,

Dominik.

@ThomasF

Inhalte, die wir in HD anbieten, sind je nach Inhalt 720p oder 1080p verfügbar.

Gibt es eine Möglichkeit, zu erfahren, welche Inahlte in 720p und welche in 1080p verfügbar sind oder wie entscheidet Joyn das? Ich würde mich sehr freuen, wenn alles in 1080p Qualität verfügbar wäre, könnt ihr das mal ans Content Team weiterleitern?

Gruß

Benutzerebene 5
Abzeichen +5

@niko1988 Eine direkte Kennzeichnung ist aktuell nicht gegeben. Die Bereitstellungsqualität der Inhalte ist natürlich auch eine Frage von Lizenzrechten.

Wir nehmen es aber gerne auf die Wunschliste mit auf. :)

 

Liebe Grüße,

Florian

Mit 4K Geräten ist Joyn+ eigentlich nicht nutzbar. Die Kompressionsartefakte sind dermaßen störend, dass ich mein Probe-Abo direkt wieder gekündigt habe. Schade eigentlich, die angebotenen Filme und Serien sind eigentlich ganz cool. Aber die Bildqualität ist zum Heulen! Da muss dringend nachgebessert werden.

Hallo @BeamerJim , und herzlich willkommen in der Joyn-Community! :slight_smile: Schade, dass du mit der Bildqualität nicht zufrieden bist. Manchmal können die Tipps aus folgendem Artikel schon helfen um Besserung zu verschaffen:

Liebe Grüße, Kilian

Ich kann bestätigen, dass die Bildqualität im Vergleich zu anderen Anbietern deutlich schlechter ist. Besonders schlecht wird es bei zu viel Bewegung im Bild, da ist die Bitrate des Materials wohl zu gering.

Ich würde mir eine Erhöhung der Bitrate wünschen.

PS: das trifft nicht auf alle Inhalte zu, die Topfilme und Serien haben eine gute Qualität aber andere Serien die nicht zur ersten Liga gehören haben eine zu schwache Bildqualität

Ja - ich bin mir sicher, dass die Techniker bei Joyn von der geringen bitrate und den, im Vergleich zu anderen Anbietern, stark komprimierten Inhalten Kenntnis haben. 
Was mich dabei nervt ist, dass die Kunden hier einfach nur mit ein paar Links zu den FAQs oder Antworten wie: “Haben sie schon schon die Infrastruktur auf Ihrer Seite überprüft?...” abgespeist werden.

Dabei müsste Joyn einfache nur
a) mehr Budget zur Verfügung stellen und einfach etwas mehr an Akamai rüberwachsen lassen
b) wie andere Anbieter auch HDR / 4k Inhalte mit einem Premium Abo anbieten

Aber so ist es wohl im Video-Streaming Geschäft: das zur Verfügung stehende Budget muss irgendwie einigermaßen geschickt zwischen Lizenz- und Infrastrukturkosten aufgeteilt werden.

Es ist mehr als deutlich, dass es sich um ein gewolltes Verhalten handelt, um die Traffickosten möglichst gering zu halten.

Wäre einfach schön, wenn das mal jemand offiziell zugeben würde - dieses verweisen auf FAQs oder einfach nur zu behaupten “wir arbeiten dran” ist total nervig und unseriös.

Kommentar hinzufügen