Frage

Probleme mit der Android App - Akkuverbrauch und VPN


Aktuell habe ich die App von Joyn auf zwei Geräten installiert:

- Samsung Galaxy Tab S7 (Android 11)

- Samsung Galaxy Note 10+ (Android 11)

 

Auf beiden Geräten habe ich mit diversen Fehlern bzw. Problemen zu kämpfen.

Zum Einen ist der Akkuverbrauch beim Streaming über Joyn viel zu hoch. Eine Stunde Streamen bei Joyn verbraucht etwa 12 % der Akkuladung auf dem Tablet. 

Zum Vergleich: Bei Netflix liegt der Verbrauch bei etwa 3 % / Stunde, Amazon Prime Video liegt mit ca. 5 % / Stunde etwas höher.

Auch auf dem Smartphone ist der Akkuverbrauch deutlich höher als bei den Apps der Konkurrenz. Demnach liegt es nicht an meinem Gerät.

Das ist wirklich verbesserungswürdig. Andere Anbieter bekommen es ja auch hin...

 

Zum Anderen habe ich auf dem Galaxy Note 10+ das Problem, dass nach der Nutzung von Joyn regelmäßig eine Notification der Gerätewartung aufpoppt mit dem Hinweis, dass Joyn dauerhaft die CPU übermäßig belastet und ich die App zwangsweise beenden soll.

Der Joyn App habe ich schon die Berechtigung entzogen, im Hintergrund zu laufen. Das brachte allerdings keine Verbesserung.

Auch eine vollständige Deinstallation und Neuinstallation der App brachte keine Abhilfe. Es kann doch nicht sein, dass man nach jeder Nutzung die Joyn-App über die Systemeinstellungen "abschießen" muss?

 

Ein dritter Fehler ist mir auch noch aufgefallen:

Kürzlich habe ich versehentlich Joyn gestartet, während noch eine VPN-Verbindung via Ausland aktiv war. Korrekterweise zeigte Joyn einen Fehler an, dass ich nicht streamen könne, weil ich im Ausland sei.

Nach der Deaktivierung des VPN wurde mir allerdings dauerhaft weiterhin der Fehler angezeigt. Weder das Beenden der App noch das Löschen des Cache hat geholfen. Letztlich musste ich die App-Daten komplett löschen und die App neu einrichten.

Sorry, aber das geht gar nicht. Hier darf man schon erwarten,  dass die App bei jedem Start prüft, ob die Verbindung aus dem Ausland kommt oder nicht.

Die ganze App wirkt im Vergleich zu den Apps der Konkurrenz irgendwie recht unprofessionell zusammengebastelt.

Wenn die genannten Fehler nicht behoben werden (können),  glaube ich nicht,  dass ich dauerhaft das Joyn PLUS+ Abo behalten werde.


3 Kommentare

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Hallo und herzlich willkommen in der Community, @bama35453 :raising_hand_tone1:
Danke für dein Feedback zur Android-App. Ich gebe den Hinweis zum Akkuverbrauch direkt an unsere Entwickler weiter. Vorerst kann ich diesbezüglich leider nicht viel für dich tun. Mein Tipp ist, eventuell weitere im Hintergrund laufende App zu schließen, um den generellen Akkuverbrauch zu minimieren. 
Zu den Schwierigkeiten am Galaxy Note 10+ muss ich zugeben, dass meine erste Idee auch gewesen wäre die App zu beenden und ggf. neu zu installieren :thinking:. Kannst du mir bei Gelegenheit einen Screenshot der Notification der Gerätewartung machen? Dann kann ich mal unsere Techniker dazu befragen. Wobei ich allerdings vermute, dass diese Problematik auf dasselbe zurückläuft wie der Akkuverbrauch. 
Bezüglich der Sache mit der VPN-Verbindung ist mein persönlicher Tipp ggf. kurz die Internetverbindung (WLAN oder mobile Daten, je nachdem) zu kappen und neu zu verbinden. Ich denke, das sollte schon reichen um die Länderkennung zu aktualisieren. Ich weiß, das ist nicht optimal, allerdings sicher etwas unkomplizierter als die App-Daten komplett zu löschen. Sorry, dass ich erst einmal nicht viel für dich tun konnte :pray_tone1:.
Viele Grüße, Melanie
  

Hallo Melanie, 

Danke für Deine Antwort. 

Vielleicht muss ich noch etwas klarstellen:

Der hohe Akkuverbrauch tritt nur beim Streaming mit der Joyn App auf. Würden andere Apps den Effekt verursachen,  hätte ich auch den hohen Verbrauch,  wenn Joyn nicht läuft oder ich bspw. bei Netflix streame.

Interessanterweise zeigt das Galaxy Note 10+ immer die Meldung an, dass Joyn die CPU erheblich belastet, trotz stelle ich keinen erhöhten Akkuverbrauch fest, wenn Joyn nicht aktiv genutzt wird. 

Der gewünschte Screenshot dazu:

 

Die Geschichte mit dem VPN teste ich, wenn mir das mal wieder passiert. Danke für den Tipp, auch wenn es mehr ein Workaround ist ;)

Benutzerebene 6
Abzeichen +4

Hi @bama35453, danke für deine Rückmeldung. 
Das macht natürlich Sinn. Wenn etwas anderes die Ursache wäre, würde der hohe Verbrauch auch auftreten, wenn unsere App geschlossen ist. Dann bleibt uns erst einmal nur zu hoffen, dass wir das mit den zukünftigen Updates noch verbessern können.
Ich habe den Screenshot mal an unsere Techniker weitergeleitet und auch den Hinweis für die Schwierigkeiten nach der VPN Nutzung. Möglicherweise haben die Kollegen ja noch einen Tipp für uns. Meine Kollegen oder ich melden uns jedenfalls, sobald wir da etwas mehr wissen. 
Viele Grüße, Melanie 

Kommentar hinzufügen